Der Marktplatz ist der zentrale öffentliche Freiraum in der Altstadt und hat im Wandel der Zeit sein Aussehen und seine Funktionalität immer wieder verändert. Zuletzt wurde er Anfang der 1980er Jahre zu einer Fußgängerzone umgebaut, weist heute aber nach über 35 Jahren diverse Mängel auf. Der Belag ist nicht barrierefrei, es gibt neue Anforderungen hinsichtlich Erschließung und Nahmobilität, die Ausstattungsmaterialien (z.B. Betonringe um die Platanen, Bänke, Beleuchtung etc.) sind in die Jahre gekommen. Von Bürgervertretern wurden im Rahmen des „Stadtumbau in Hessen“ bereits verschiedenste Anforderungen an die Verbesserung der Funktionalität, der Aufenthaltsqualität und der Möblierung formuliert. Ziel ist die Herstellung einer barrierefreien, funktional vielseitig nutzbaren Platzfläche, die gleichzeitig den hohen denkmalpflegerischen Ansprüchen der umgebenden Bebauung gerecht werden kann. Da an den Platz also vielfältige Nutzungs-, Gestaltungs- und verkehrliche Ansprüche bestehen, soll im Rahmen eines nichtoffenen Realisierungswettbewerbs mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren die beste Lösung gefunden werden. mehr...